Abriggen / Mastenbau

* Angabe der Bootslänge als Länge über alles (LÜA)

Mast legen mit Eigner*


 

 

 

* folgende Arbeiten sind durch den Eigner vorzubereiten

- Segel, Maindrop, Backstagen etc. sind abgeschlagen
- Großbaum ist abgebaut und an Deck gesichert
- Fallen und Strecker sind ausgezogen und am Mast verzurrt
- Mastelektrik ist abgeklemmt und ausgezogen
- die mittleren Splinte der Wantenspanner sind entfernt und die Spanner etwas gelöst
- Demontage der Salinge, Mastelektrik, Windex etc. und verzurren der Wanten nach dem Mastlegen

Achtung: Wir führen bei allen gelegten Masten einen kostenlosen Riggcheck durch!


 

Schlosser / Elektriker



Achtung: Das Entleeren des Fäkalientanks ist nicht möglich!



Achtung:
Die Batterien sollten zum Krantermin vollständig geladen sowie frei zugänglich sein! Die Batterien verbleiben an Bord!

Wichtiger Hinweis:
Die Prüfung ist nicht aussagekräftig im Bezug auf Tiefenentladung, daher übernehmen wir keine Gewährleistung für eventuelle Vorschädigungen der Batterien.
Das Einlagern der Batterien ist nicht möglich!


 

Segel & Verdecke / Segelmacherei

(Bei mehreren Teilen wird die Pauschale nur einmal erhoben.)

Segel: trocknen, Durchsicht durchführen und anschließend (bitte wählen): in unserer Segelmacherei gepackt einlagern oder zu Ihnen an Bord bringen
(Bitte Segelsack bereitlegen! Segel werden nur auf Anfrage als Rolle eingelagert.)

Achtung:
Ab einer Bootslänge von 43 Fuß ist es uns nicht möglich, Ihre Segel anschließend an Bord zu bringen!
Segellatten von Rollgroßsegeln müssen aufgrund Ihrer Länge an Bord gelagert werden!


** alle Preise inkl. MwSt.